Kater

Der Kater

Kennst du das auch? Das Unwohlsein nach einer durchfeierten und durchzechten Nacht ud einem gewissen hohen Maß an Alkoholkonsum? Das Schlimme ist nicht das Geschehene an sich, sondern der Morgen, obwohl bei den meisten wohl eher Mittag oder Nachmittag, danach. Die Blutalkoholkonzentration sollte sich hier tatsächlich schon bei 0,0 Promille befinden, nicht aber die Konzentration der vom Alkohol verursachten Zweischenprodukte. Jeder Mensch hat ein eigenes Limit an Alkoholmenge, die zum berühmt berüchtigten Kater führt, aber auch ist die Tagesform entscheident. Wissenschaftler gehen sogar davon aus, dasss ein Kater bis zu 3 Tagen die Leistungsfähigkeit einschränken kann, hättest du das gedacht? Männer genauso wie Frauen, junge wie ältere Menschen können Opfer eines solchen Katers werden.

Wie erkenne ich einen Kater?

Aus medizinischer Sicht ist ein Kater keine Krankheit, da die Beschwerden auf normale menschliche Abbauprozesse zurückzuführen sind, auch wenn der Betroffene mit Sicherheit anderer Überzeugung sein wird. Kennzeichen sind:

Wie Kateranfällig bist du?

Bei Kater Pflanzenextrakte und Elektrolyte

Bei Müdigkeit, Übelkeit und Kopfschmerzen ist es deine Aufgabe deinen Körper wieder mit Vitaminen und Power zu versorgen, da ihm beim Alkoholkonsum wichtige Nährstoffe entzogen werden. Wie bei deiner Ernährung solltest du auch bei Nahrungsergänzungsmitteln darauf achten, dass diese natürliche und hochwertige Inhaltsstoffe enthalten.

-> Genau das findest du hier